Deutsche Bahn

Obsoleszenzmanagement

Abgekündigte Bauteile? Kein Problem!

Wir helfen Ihnen mit abgekündigten Bauteilen.

Die Abkündigung von Bauteilen durch die Zulieferindustrie nimmt stetig zu. Die Auswirkungen für Fahrzeughalter und Betreiber sind mitunter weitreichend und es gilt, vorausschauend zu agieren. Wird nicht frühzeitig Vorsorge getroffen, kann dies zu negativen finanziellen Auswirkungen führen.

Daher bieten wir Ihnen ein umfassendes Obsoleszenzmanagement für elektronische Bauteile. Außerdem verfügen wir für ausgewählte Bauteile über die Möglichkeit des 3D-Drucks zur schnelleren Ersatzteilverfügbarkeit.

Entwicklungen im Ersatzteil- und Komponentenmarkt haben wir ebenso im Blick wie Entwicklungen auf Anbieterseite oder im Preissegment. Wir machen Sie auf Abkündigungen von Ersatzteilen und Komponenten aufmerksam und unterbreiten Ihnen Lösungsvorschläge.


Unsere Leistungen im Detail

Aus Gründen der technischen Modernisierung, der Modernisierung der Inneneinrichtung sowie des Designs, aber vor allem zur Aufarbeitung verschlissener Komponenten und Strukturteile des Schienenfahrzeugs und schließlich auch zur Stabilisierung technisch kritischer Systeme werden zyklisch Redesigns des kompletten Schienenfahrzeugs durchgeführt. Diese Redesigns sollten dazu genutzt werden, für obsolete oder von Obsoleszenz bedrohte Komponenten und Baugruppen eine langfristige Materialverfügbarkeit herzustellen.

Zur Identifikation der Risiken wird eine Obsoleszenz-Robustheitsanalyse durchgeführt, die diese Risiken aufdeckt und eine Basis für die Entwicklung von Lösungen bildet. Die Robustheitsanalyse gliedert sich in die Meilensteine Datenerhebung, Analyse der Instandhaltungssituation, Beurteilen des Alterungszustands und Ableiten von Lösungsmöglichkeiten.

Das Ergebnis der Analyse ist eine abgestimmte Obsoleszenzstrategie, die zur Umsetzung gebracht wird. In Teilen kann dazu ein Redesign genutzt werden, im Speziellen wenn die Substitution des Gesamtsystems als zu bevorzugende Lösung identifiziert wurde. In allen anderen Fällen, wie Langzeitreparatur, Refurbishment, Stabilisierung der Ersatzteilversorgung, muss keine Vorsorge im Redesign getroffen werden, da das System und die verbauten Komponenten nicht verändert werden.

Die Endbevorratung deckt die Materialverfügbarkeit durch  Lagerhaltung bis zum Lebensende des Schienenfahrzeugs ab. Für nahezu jede Komponente verfügen wir über geeignete Lagerflächen. Diese sind mit geeigneten Langzeitlagerungstechnologien, wie z.B. Stickstoffschränken, Spezialverpackungen oder -behältern, ausgestattet. Um die Lebensdauer zu erhöhen werden zyklisch Erhaltungsmaßnahmen, wie z.B. Bestromen, durchgeführt.

Eine Substitution umfasst den Ersatz durch eine montage- und signaltechnisch gleichwertige Lösung des Bauteils oder der Baugruppe. Erscheint eine Substitution als sinnvoll, sorgen wir für den entsprechend gleichwertigen Ersatz. Bei einer Adaption wird die abgekündigte Komponente durch eine nicht montage- oder signaltechnisch gleichwertige Lösung ersetzt. Durch umfangreiche Tests wird die Gleichwertigkeit des Substituts bzw. der adaptierten Lösung sichergestellt und dokumentiert.

Ist kein geeignetes Substitut verfügbar oder ergibt die Wirtschaftlichkeitsanalyse, dass ein Nachbau die wirtschaftlichste Lösung darstellt, erstellen wir auf Basis vorhandener Originalspezifikationen und -vorgaben oder auf Basis eines Mustergeräts eine neue Dokumentation mit identischen Spezifikationen. Im ersten Schritt wird die Logik der Platine nachentwickelt und möglichst originalgetreu digitalisiert. Darauf aufbauend kann die gewünschte Stückzahl produziert werden. Für die Produktion werden erfahrene Dienstleister in Anspruch genommen. Durch einen 1:1-Nachbau werden die elektrischen und mechanischen Eigenschaften des Originals erhalten und eine aufwendige Neu-Qualifizierung auf ein Minimum reduziert. Die Qualifizierungsaufgaben, wie z.B. Bahntauglichkeit (DIN 50155), werden ebenfalls über Dienstleister bearbeitet.

Wie ein mechanisches Bauteil unterliegt auch die Elektronik des Fahrzeugs der Abnutzung und Verschmutzung. Dies beeinträchtigt die Funktion negativ und führt im schlimmsten Fall zu Totalausfällen. Wir beseitigen Verschmutzungen, erneuern gealterte elektronische Bauteile bei Erreichen der Verschleißgrenze schnell, reinigen die Bauteile professionell und reparieren Schäden - auch mechanische wie Blech-, Schweiß-, Klebe- oder Lackschäden.  Falls möglich, beheben wir auch Schwachstellen im Design oder schützen die Elektronik durch Schutzlacke.

Entnommene Bauteile oder Komponenten aus Fahrzeugen arbeiten wir auf und stellen die Funktionstüchtigkeit wieder her. Aufgrund unserer langjährigen Tätigkeit in der Aufarbeitung von Altteilen verfügen wir auch über Bestände von elektronischen Bauteilen aus älteren Fahrzeugen.