DB Logo

Werk Krefeld

Ihr Kompetenzzentrum für Unfallreparaturen von Schienenfahrzeugen aus Aluminium

Unser Werk Krefeld, 1892 gegründet, hat sich neben dem täglichen Instandhaltungsgeschäft auf Unfallreparaturen von Schienenfahrzeugen aus Aluminium und auf kundenspezifische Refits spezialisiert.

Leistungsschwerpunkt des Werkes Krefeld ist die schwere Instandhaltung von elektrischen Trieb­zügen, unter anderem auch von Hochgeschwindigkeitszügen. So wurden in den letzten Jahren sukzessive die dortige Infrastruktur und das Wissen an diese hochmodernen Fahrzeuge angepasst.

Spezielles Know-how, gepaart mit hochwertigem Fachwissen, eine moderne Infrastruktur, ein seit Jahren zertifiziertes Umwelt- und Qualitätssystem und hoch motivierte Mitarbeiter sind Garanten für die Einhaltung höchster Qualitäts- und Sicher­heitsstandards. 

Revisionen, Bedarfsinstandsetzung, Unfallreparaturen

  • ET 420, ET 423-426, ET 422, ET 427/429 (FLIRT), ET 440, ET 442, x-Wagen
  • ICE 1, ICE 2, ICE 3/T/TD


Instandhaltung und Neufertigung von Komponenten

  • Drehgestelle
  • Radsätze
  • Glasfaserkomponenten (GFK-Formteile; auch mit mobilen Teams)
  • Klebearbeiten (auch mit mobilen Teams)
  • Kompetenzzentrum Schweißen (auch mit mobilen Teams)
  • Schwingungsdämpfer für Schienenfahrzeuge (Zentralaufarbeitung von circa 320 Sorten)
  • Elektrische und elektromechanische Komponenten
  • Elektronikkomponenten (Zentralwerkstatt)
  • Kegelrollenlager
  • Getriebe für ICE 3/TD und Elektrontriebwagen 
  • Oberflächenbehandlung (Strahlen/Lackieren)
  • WC-Module
  • sowie eine breite Palette an Aluminium- und Stahlteilen


Redesign- und Modernisierungsprojekte

  • für alle Elektrotriebwagen und ICE-Baureihen
  • Redesign an der BR ET 423
  • Revision IS 6 an der BR 426, 427, 429 (FLIRT) 
  • Videoüberwachungssystem ET 424-425

Unser Werk Krefeld zeichnet sich als attraktiver Arbeitgeber mit Tradition seit 1892 aus.

Hier werden derzeit jährlich 25 Auszubildende in vier verschiedenen Berufsbildern ausgebildet. Zudem bietet das Werk jährlich zwei Duale Studienplätze (je 1x Maschinenbau und 1x Elektrotechnik) an.

Folgende Ausbildungsberufe werden im Werk Krefeld ausgebildet:

  • Elektroniker für Betriebstechnik (m/w)
  • Industriemechaniker für Instandhaltung (m/w)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
  • Industriekaufmann (m/w)

Die Ausbildung in Krefeld findet neben dem Praxiseinsatz im Werk, der Berufsschule und der Ausbildungswerkstatt Oberhausen (fach-theoretischer Unterricht) auch in der Junior-Firma des Werkes Krefeld statt. Hierdurch sollen die Auszubildenden dazu befähigt werden, bereits in der Ausbildung wie kleine Unternehmer zu agieren. Sie lernen dadurch, (technische) Probleme kreativ zu lösen, selbstständig und unternehmerisch zu handeln. Außerdem lernen sie alle Prozessschritte von der Auftragsanbahnung bis zum Abschluss eines Geschäftes an kleineren eigenen Aufträgen kennen.

Alle Aufträge werden in Projektform abgearbeitet. In jedem Projekt ist ein Auszubildender Projektleiter, wird unterstützt von einem stellvertretenden Projektleiter und einem Projektteam. Dieses Team ist eigenverantwortlich für die Umsetzung des Projektes zuständig und erhält jederzeit die benötigte Hilfestellung von der Azubi-Gesamtkoordination und den Azubi-Fachkoordinatoren. Dies fördert selbstverständlich neben der methodischen auch besonders die soziale Kompetenz.

Die gewerblich-technischen Auszubildenden lernen auf diese Art und Weise kaufmännische Bestandteile und deren Notwendigkeit kennen, ebenso wie kaufmännische Auszubildende die Bedarfe, Probleme und Engpässe in den gewerblich-technischen Bereichen. Hierdurch wird ein gegenseitiges Verständnis geschaffen und der Blick über den Tellerrand gefördert.

Aktuelle Stellenangebote finden Sie im Karriereportal.


125 Jahre Werk Krefeld - der Film zum Jubiläum