DB Logo

Werk Wittenberge

Ihr Kompetenzzentrum für Reisezugwagen

Unser Werk Wittenberge besteht bereits seit 140 Jahren und gehört heute zu den modernsten Instandhaltungswerken in Europa. Das Werk hat sich auf die Modernisierung und Instandhaltung von Reisezugwagen spezialisiert. Seit 2015 ergänzen auch wieder Triebfahrzeuge und Güterwagen das Produktportfolio in Wittenberge. Die Instandhaltung und Neufertigung aller Arten von Schienenfahrzeugkomponenten runden das Leistungsangebot des Werkes ab.

Neben der klassischen Revision beziehungsweise EBO-Untersuchung gemäß §32 und Modernisierungen gehören auch Unfallsanierungen, Bedarfsinstandsetzungen und Sonderarbeiten zum Produktionsprogramm des Werkes. Dabei wird ein großer Anteil der heutigen Leistung bereits im mobilen Service beim Kunden vor Ort umgesetzt.

Kundenzufriedenheit ist dabei der höchste Anspruch, dem das Werk durch eine hohe operative Exzellenz mit speziell zugeschnittenen Angeboten und wirtschaftlichen Kostenstrukturen gerecht wird.

Spezielles Know-how, eine moderne, entwicklungsfähige Infrastruktur, zertifiziertes Qualitäts- und Umweltmanagementsystem sowie hoch motivierte Mitarbeiter zeichnen die Entwicklung höchster Qualitäts- und Sicherheitsstandards aus.

Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

  • Durchführung von Revisionen sowie die Bedarfs- und Unfallinstandsetzung an Schienenfahrzeugen aller Arten
  • Schwere und betriebsnahe Instandhaltung von Reisezugwagen, Güterwagen, Triebzügen, Sonderfahrzeugen und Fahrzeugen aus dem Bereich Light-Rail


Modernisierung und Redesign

  • Entwicklung im hauseigenen Zuglabor
  • Einbau von IT-Netzwerken mit Zugsicherungs- und Fahrgastinformationssystemen
  • Einbau von Diagnose, Ortung und Videoüberwachung
  • Nachklimatisierung
  • Umrüstung der Fahrzeuge für mobil eingeschränkte Personen nach TSI PRM 
  • Einbau von neuen Sitzlandschaften


Mobiler Service

  • Mobile Instandhaltungsdienstleistungen direkt „vor Ort“ im In- und Ausland
  • Einsatz von bis zu sieben Service-Fahrzeugen 


Komponentenfertigung

  • Instandhaltung und Neufertigung aller Arten von Schienenfahrzeugkomponenten (z.B. Fahrwerk für Radsätze und Drehgestelle, für Türen und Türensysteme, für WC-Module, für Polsterteile und Sitzsysteme sowie für Stahlbaukomponenten und sonstige Stahlbaukonstruktionen) 
  • Instandhaltung und Aufarbeitung der Komponenten nach Kundenvorgaben
  • Eine leistungsfähige Infrastruktur ermöglicht Flexibilität bei individuellen Kundenanforderungen und -wünschen


Zertifizierungen und Zulassungen

  • Autorisierung durch DB Regio AG und DB Fernverkehr AG
  • Fachtechnische Begutachtung und Freigabe durch DB Cargo AG und VPI
  • ECM-Zertifizierung nach EU-VO 445/2011 als Instandhaltungserbringer für Güterwagen, inkl. der Komponenten „Radsatz" und „Drehgestell"
  • Schweißen von Schienenfahrzeugen und Schienenfahrzeugteilen nach DIN EN 15085-2
  • Zerstörungsfreie Prüfung nach DIN 27201-7
  • Klebezulassung nach DIN 6701-2
  • In Vorbereitung: RISAS-Zertifizierung für UK 

 

Innovative Ansätze im Werk Wittenberge

Zuglabor/Colibri
Im hauseigenen Zuglabor können Soft- und Hardware unabhängig vom Fahrzeug auf ihre technische Funktionsfähigkeit geprüft werden. Darüber hinaus werden innovative IT-Lösungen entwickelt, die unter dem Namen „Colibri“ (coach link for broadband information exchange) angeboten werden. Colibri steht für ein modulares Portfolio aus Basisprodukten, Anwendungen und Instandhaltungslösungen und bietet Dienstleistungen entlang der Reisekette an.

Radsatzwerkstatt

Umbau der Radsatzwerkstatt zu einer der modernsten und leistungsfähigsten Werkstätten in Europa. Neben Dessau, Paderborn und Kassel wird auch die Radsatzwerkstatt im Werk Wittenberge modernisiert. Neben dem komplett neuen Produktionslayout wird dabei auch das Produktionssystem der DB Fahrzeuginstandhaltung (FZI-PS) umgesetzt. Neueste Technologien wie beispielsweise das Hochdruckwasserstrahlen halten dann ebenso wie ein MES-System Einzug in die Fertigung.

  • Sanierung (ICfit) und Modernisierung (ICmod) der Reisezugwagen DB Fernverkehr
  • Modernisierung und Nachklimatisierung Reisezugwagen Trenitalia
  • Modernisierung Reisezugwagen NS Reizigers
  • Unfallinstandsetzung/Farbgebung Doppelstockwagen Israel Railway Ltd
  • Modernisierungsprogramm DB Regio AG (Redesign NordOst, Redesign/Nachklimatisierung MWNK, Redesign KreuzBremen etc.)

In der Region ist das Werk Wittenberge einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder. Das Werk beschäftigt unter anderem qualifizierte Ingenieure, Techniker, Meister, Fahrzeug-/Komponentenprüfer, Mechatroniker, Industriemechaniker und Elektroniker.

Außerdem bildet das Werk Mechatroniker, Industriemechaniker, Elektroniker und Industriekaufleute aus. Durch die Ausbildung in diesen Berufen sichert das Werk Wittenberge seinen eigenen Nachwuchs und kann das Wissen der erfahrenen Handwerker an die nächste Generation weitergeben. Die gewerblich-technischen Berufe werden in Kooperation mit dem örtlichen Berufsbildungszentrum BBZ ausgebildet. In Kooperation mit der thüringischen Berufsakademie in Eisenach und Gera sowie der HWR Berlin werden Ingenieure in den Fachrichtungen technisches Management, Elektrotechnik und Maschinenbau ausgebildet.

Das Werk ermöglicht unter anderem auch seinen Mitarbeitern, sich zu Ingenieuren oder Technikern/Meistern zu qualifizieren. Es bietet eine große Vielfalt an Weiterbildungsmöglichkeiten und qualifiziert seine Mitarbeiter passgenau auf die geforderten Tätigkeiten entsprechend der aktuellen Fahrzeug- und Komponentenprojekte. Die Entwicklungswege führen über Facharbeitertätigkeiten zu Spezialistentätigkeiten, wie z.B. Inbetriebsetzung von Fahrzeugen, zerstörungsfreie Prüftechnik und Zuglabor. 

Aktuelle Stellenangebote finden Sie im Karriereportal.


Die folgenden Sachverhalte werden durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Land Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. Ziel ist die Qualifizierung von bestehenden und neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die u. g. Projekte:

  • Projektförderung

    Projekt VT 650
    Im Umbauprojekt VT 650 Dieselnetz Ulm werden Verbrennungstriebwagen (VT) der Baureihe VT 650 mit WLAN und Diagnosesysteme ausgestattet und das Innendesign neugestaltet. 

    Projekt IC 2
    Im Rahmen des Revisionsprojektes IC 2 Fernverkehr – Lokfertigung erfolgt die Überarbeitungen des IC 2 inkl. der Lokbaureihe 146. Das Werk Wittenberge muss hier bei Bedarf außerplanmäßige Störungen beseitigen können.

    Mobiler Service
    Der mobile Service übernimmt Instandhaltungsarbeiten im In- und Ausland. Neben Revisionen, die Fehlerbeseitigung und Umbaumaßnahmen an verschiedenen Zug-Typen, zählt auch die Instandhaltung von ICE-Zügen zum Tätigkeitsbereich des mobilen Service.

    Netz Elbe-Spree (NES)
    Im Redesign-Projekt NES werden im Auftrag von DB Regio Nordost für das Netz Elbe-Spree 145 Reisezugwagen mit WLAN sowie mit Fahrgastinformations- und Bordsystemen für die Wartung ausgestattet und modernisiert.

    FEX Flughafen-Express
    Im Rahmen des geplanten Flughafen Express FEX zum Berliner Flughafen BER werden im Auftrag von DB Regio Nordost 21 Doppelstockfahrzeuge umgebaut.

    Korrosanierung SBB
    Im Projekt der Schweizer Bundesbahn (SBB) werden an 37 Reisezugwagen im Bereich der Kopfstücke Sanierungsarbeiten vorgenommen.

    Radsatzfertigung
    Im Rahmen der Modernisierung der Radsatzwerkstatt wurde der Prozess der IS-3 Nestfertigung überarbeitet. Hierbei werden zunächst die Radsätze auf der Demontagestrecke demontiert. Anschließend werden unter Einsatz von Radsatzpressen und Robotern die alten Radscheiben abgepresst und neue aufgepresst sowie ggf. alte Wellen durch neue ersetzt.


Der Europäische Sozialfonds fördert während des Durchführungszeitraums vom 12. Mai bis 31. Dezember 2020 die berufliche Weiterbildung im Land Brandenburg in der EU-Förderperiode 2014-2020.

Weitere Informationen zum Europäischen Sozialfonds finden Sie unter https://esf.brandenburg.de sowie https://ec.europa.eu