DB Logo
zurück zur Übersicht

423er mit Colibri-WLAN ausgestattet

Neun Monate, 60 Züge und eine IT-Lösung: Die 423er-Flotte der S-Bahn Stuttgart fährt nun mit Colibri-WLAN. Trotz geringer Vorlaufzeiten und Neuzertifizierungen konnte der Betrieb pünktlich zum Fertigstellungstermin aufgenommen werden.

Die ETs der Baureihe 423 sind vernetzt. Jedes Fahrzeug der Flotte wurde mit Systemelementen wie Box-PCs bestehend aus Rechner, Router, Modem und Festplatte, drei Access-Points, Außen- und Innenantennen sowie Leitungen und Steckanschlüsse ausgestattet. Damit können die Kunden nun rund um die Uhr surfen und das Entertainment-Angebot des WLAN-Portals mit Nachrichten, Musik und Filmen nutzen.

Als die Entscheidung auf die von der FZI entwickelte IT-Lösung fiel, belief sich die Vorlaufzeit auf nur noch sechs Wochen. Der Lieferplan konnte trotzdem eingehalten und alle Fahrzeuge noch vor dem eigentlichen Fertigstellungstermin umgebaut werden. "Wir freuen uns, dass wir dem enormen Vertrauensvorschuss, den die S-Bahn Stuttgart in uns gesteckt hat, gerecht werden konnten“, so Melvin Zinngrebe, Leiter IT im Zug.  „Die Zusammenarbeit zwischen den Kollegen im Werk Wittenberge, IT im Zug und dem Kunden hat vorbildlich geklappt“, berichtet Zinngrebe weiter. Dabei hatte das Werk Wittenberge das von IT im Zug entwickelte System vorkonfiguriert. Das Stuttgarter Werkstatt-Team übernahm den Einbau anschließend selbst.

Noch während die letzten 423er umgebaut wurden, begann der Einbau in den ersten 430er der S-Bahn Stuttgart als Musterfahrzeug. Die Nachrüstung der restlichen 96 Fahrzeuge startet in diesem Monat. „Ebenfalls in diesem Monat statten wir dann mit der S-Bahn Rhein-Main das zweite große S-Bahn Netz in Deutschland mit unserer IT-Lösung aus“, ergänzt Zinngrebe abschließend.

Foto Zug Artikel Colibri

Jetzt auch in Stuttgart – das Colibri-WLAN vernetzt die Pendler.