DB Logo
zurück zur Übersicht

Für leise Güterzüge: Mobile Serviceteams tauschen Bremssohlen an jedem beliebigen Ort

Der Countdown läuft: Ab 13. Dezember 2020 tritt das Fahrverbot für laute Güterwagen in Kraft. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder. Die Fahrzeuge müssen daher rechtzeitig mit leiser Bremstechnologie ausgerüstet werden. Der Service „Mobiler Bremssohlentausch“ der DB Fahrzeuginstandhaltung unterstützt Fahrzeughalter bei der Umrüstung – schnell, flexibel und kostengünstig.

Mit dem mobilen Bremssohlentausch, einem Angebot des Full Service der DB Fahrzeuginstandhaltung, Unternehmen im Schienengüterverkehr ihre lauten in leise Fahrzeuge verwandeln – ohne Werkstattaufenthalt. Die mobilen Serviceteams der DB Fahrzeuginstandhaltung übernehmen den Tausch der Bremssohlen an jedem beliebigen Ort. Dadurch entfallen zeit- und kostenaufwendige Überführungen in eine Werkstatt. Die Verfügbarkeit der Fahrzeuge bleibt erhalten.


Bußgelder drohen

Die Umrüstung ist unumgänglich: „Mit Beginn des Netzfahrplans 2020/2021 am 13. Dezember 2020 ist das Fahren oder Fahrenlassen von Güterzügen, in die laute Güterwagen eingestellt sind, auf dem deutschen Schienennetz verboten.“ So steht es im „Gesetz zum Verbot des Betriebs lauter Güterwagen“ (Schienenlärmschutzgesetz), das Anwohner von Schienengüterverkehrsstrecken vor Lärm schützen soll. Die Folgen, falls die „maximal zulässige Schallemission“ überschritten wird: bis zu 500.000 Euro Bußgeld.


Flüsterbremse statt Graugussbremssohle

Um die Lärmschutzgrenzwerte einzuhalten, brauchen Güterwagen sogenannte Flüsterbremsen – neu entwickelte Bremssohlen aus Verbundstoff anstelle der metallischen aus Grauguss. Die LL-Sohlen (low noise, low friction = wenig Lärm, wenig Abrieb) lassen sich in Standardgüterwagen problemlos anstelle der alten Bremsklötze einbauen. Ihre Lärm mindernde Wirkung beruht auf ihrer Zusammensetzung aus Kompositmaterialien. Anders als Grauguss rauen sie die Radlaufflächen während des Bremsvorgangs nicht oder nur wenig auf. Glatte Radlaufflächen erzeugen weniger Rollgeräusche, die Güterwagen werden leiser.


Fördergelder abrufen

Zum Service „Mobiler Bremssohlentausch“ der DB Fahrzeuginstandhaltung zählen sämtliche technischen, organisatorischen und logistischen Leistungen – von der Beschaffung der neuen Bremssohlen bis zur Entsorgung der alten. Außerdem unterstützt die DB Fahrzeuginstandhaltung ihre Kunden, Fördergelder des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur abzurufen. Das mit 152 Millionen Euro dotierte Förderprogramm zur Ausrüstung lauter Güterwagen mit lärmarmer Bremstechnik läuft noch bis zum Fahrplanwechsel 2020/2021.