DB Logo
zurück zur Übersicht

Instandhaltung von Strömungsgetrieben: Auftrag aus Ungarn für die Produktionsstätte Chemnitz

DB Cargo Hungária beauftragte die DB Fahrzeuginstandhaltung mit der Generalüberholung von hydrodynamischen Strömungsgetrieben des Typs L206rs für Loks der Baureihe V290. Den Vertrag schlossen die Partner auf der diesjährigen Internationalen Messe für Eisenbahntechnik TRAKO in Danzig.

Die Präsenz der DB Fahrzeuginstandhaltung auf der Internationalen Messe für Eisenbahntechnik TRAKO in Danzig (24. bis 27.9.2019) trägt erste Früchte: DB Cargo Hungária erteilte dem Instandhaltungszentrum für die Aufarbeitung von Getrieben in der Produktionsstätte Chemnitz den Auftrag zur Generalüberholung von 14 hydrodynamischen Strömungsgetrieben für Lokomotiven der BR V290. Den entsprechenden Vertrag mit einer Laufzeit bis 2024 schlossen die Partner bereits auf der TRAKO ab. Er enthält eine Option für die Überholung von vier weiteren Getrieben bis 2027.

Langjährige Expertise überzeugt Auftraggeber

Das Getriebe Typ L206rs ist der DB Fahrzeuginstandhaltung wohlbekannt. Auch die langjährige Erfahrung der Produktionsstätte Chemnitz in der Generalüberholung anderer hydrodynamischer und hydromechanischer Getriebe für Diesellokomotiven und Motortriebzüge überzeugte die ungarischen Auftraggeber. Nach der erfolgreich durchgeführten Hauptuntersuchung einer Lok vom Typ V290 im Werk Cottbus ist es bereits der zweite Auftrag des ungarischen Eisenbahnunternehmens für die DB Fahrzeuginstandhaltung in diesem Jahr. Die DB Cargo Hungária sichert mit dieser vorausschauenden Instandhaltung ihre hohe Leistungsfähigkeit ab, die von ihren Rangierdienst-Kunden insbesondere aus der Automobil-, Agrar- und Bauindustrie erwartet und geschätzt wird. In Kombination mit seinem Traktionsangebot für ganz Ungarn ist das Unternehmen ein wichtiger Baustein im europäischen Netzwerk von DB Cargo.