Entdecken Sie 3D-Druck als digitale Fertigungstechnologie

WIT__ML73511

3D-Druck

Schicht für Schicht hochleistungsfähig und sicher.

Artikel: Entdecken Sie 3D-Druck als digitale Fertigungstechnologie


3D-Druck-Kompetenz für Ihr Unternehmen

Für Ihre Fahrzeugverfügbarkeit ist eine schnelle Ersatzteilversorgung eine elementare Voraussetzung. Wir haben jahrelange Erfahrung in der Fertigung von sicherheitsrelevanten Bauteilen und realisieren die schnelle Lieferbarkeit von Ersatzteilen für Sie: Von der Identifikation 3D-druckbarer Teile über die Erstellung der benötigten CAD-Daten und den eigentlichen 3D-Druck bis hin zu umfangreichen Qualitätsprüfungen bieten wir Ihnen die komplette Wertschöpfungskette mit bahnzertifizierten Partnern. Mit über 500 umgesetzten Anwendungen und über 30.000 gedruckten Teilen aus unterschiedlichsten Materialien sind wir führend im Bahnsektor und Ihre starke Partnerin für additiv gefertigte Bauteile und Komponenten. Selbstverständlich wird jedes Bauteil auf seine Anforderung im Einsatz intensiv geprüft, bevor es freigegeben wird.

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Einführung der Technologie in Ihrem Unternehmen und bieten Ihnen unser Know-how in der Bauteilidentifikation an. Für Sie treiben wir bahnrelevante Innovationen in der additiven Fertigung im eigens durch uns initiierten, mittlerweile größten europäischen 3D-Druck-Netzwerk Mobility goes Additive mit über 130 namhaften Partnern und acht weiteren europäischen Bahnen voran. Darüber hinaus erweitern wir für Sie stetig das Portfolio nutzbarer 3D-Drucktechnologien und Materialien.

Unsere Leistungen für Schienenfahrzeuge

Anwendungsbeispiele für den 3D-Druck
  • Schutzkappen für Bremssysteme
  • Lüftergitter für Führerstände
  • Halterungen und Gehäuse für Fahrgastanzeigen
  • Ersatz verschlissener Interieurteile wie Mantelhaken, Rastverschlüsse oder Gehäuse
  • Weichen- oder Simulationsmodelle für die Ausbildung oder bei Bauvorhaben
  • Große, sicherheitsrelevante Metallteile wie Kastenkulisse, Klemmenkasten für ICE 1/2
  • Fahrmotorgehäuse, Radsatzlagerdeckel
  • Abdeckungen, Lüfterführungen, Kopfstützen, Verkleidungen von Kabelsträngen

3D-Druck ermöglicht Ihnen viele Vorteile

Ein wichtiger Schlüssel zu mehr Reisendenkomfort, Zuverlässigkeit und Sicherheit im Schienenverkehr ist eine performante Fahrzeuginstandhaltung. Fehlende Ersatzteile oder ausstehende Lieferungen schränken vielfach das zentrale Ziel, eine größtmögliche Verfügbarkeit von Fahrzeugen vorzuhalten, ein. Hier leistet der 3D-Druck einen entscheidenden Beitrag. Als alternativer Beschaffungsweg für abgekündigte Komponenten und verfügbarkeitskritische Bauteile lassen sich mittels 3D-Druck Systemausfälle und Fahrzeugstillstände reduzieren oder Liefer- und Auftragszeiten verkürzen. Gleichwohl bietet dieses digitale Fertigungsverfahren größtmögliche Sicherheit und so den besten Reisekomfort für Ihre Fahrgäste. Zudem ist die Technologie bisweilen auch schneller, ressourcenschonender und mitunter sogar günstiger als konventionelle Fertigungsverfahren. 3D-Druck hat keine Mindestabnahmemenge. Ein digitales Warenlager spart hohe Lagerkosten und durch Partialersatz kann der teure Austausch einer kompletten Komponente oft vermieden werden.

Anwendungsfälle für 3D-druckbare Bauteile
  • Abgekündigte Bauteile
  • Drohende Verfügbarkeitsengpässe
  • Kleinmengen mit hohen Kosten oder Mindestabnahmemengen
  • Unfallinstandsetzung
  • Spezialwerkzeuge und Hilfsmittel
  • Prototypenbau und Simulation
  • Partialersatz

Was können wir für Sie tun?

Wir setzen für Sie Bauteile nach Herstellerspezifikation um, leiten mittels Reverse Engineering ein einsatzgerechtes, optimales 3D-Druck-Ersatzteil ab oder erstellen Musterteile, Prototypen und Modelle. All dieses lässt sich inzwischen mit einer Vielzahl verschiedener 3D-Druck-Materialien umsetzen: Edelstahle, verschiedene Kunststoffe, Elastomere für bspw. Dichtungen, Bunt- und Edelmetalle wie Kupfer und selbst Keramik und Beton sind möglich.

Gemeinsam mit Ihnen führen wir eine auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Potenzialanalyse durch, unterstützen bei der Identifikation geeigneter Teile, der Entwicklung eines Business Cases oder auch in der Technologieerprobung.